Einsatzorte der LM-Missionare in BurundiWenn man ältere Reiseführer liest, wird einem Burundi als die Schweiz Afrikas vorgestellt. Ein fruchtbares Land mit Bergen und eingeschnittenen Tälern. Im Westen an einem der größten Seen der Welt gelegen durchzieht ein Hochplateau (1.400-1.800 m) das Land. Aber nach über einem Jahrzehnt Bürgerkrieg siegt das Land und vor allem die Menschen, die darin leben, anders aus:

Burundi zählt zu den fünf ärmsten Ländern der Welt mit einem pro Kopf BSP von 90 EUR. Zum Vergleich: Deutschland liegt derzeit bei etwa 33.000 EUR. Das Durchschnittsalter beträgt 16,7 Jahre und fast die Hälfte (46%) der Bevölkerung ist unter 15 Jahre alt.

Viele Menschen in Deutschland kennen Burundi nicht, bekannter ist das Ruanda, das durch den Völkermord seinerzeit in den Nachrichten erwähnt wurde. Die gleichen Volksgruppen, die in Ruanda leben, leben auch in Burundi. Burundi liegt zwischen der Rep. Kongo, Ruanda und Tansania. Es ist ein sehr kleines Land, hat aber eine höhere Bevölkerungsdicht als Deutschland.

Die Hauptstadt ist Bujumbura. Sie liegt im Westen am Tanganjikasee. Man spricht in Burundi sowohl Kirundi als auch Französisch. Es gibt auch einige Gegenden, wo Swahili gesprochen wird. Für uns heißt das, dass wir sowohl Französisch, als auch Kirundi lernen müssen.

Größe: 27.830 qkm (Brandenburg: 29,478 qkm)
Einwohner: 10 Mio.
Bevölkerungsdicht: 280 Einwohner / qkm (Deutschland: 231 E/qkm)
Durchschnittsalter: 16,7 Jahr
46% der Bevölkerung ist 14 Jahre und jünger
Religionen: ca. 65 % Katholiken, 13 % Protestanten, 2-3 % Moslems, 20 % Anhänger traditional-afrikanischer Religionen

(Visited 122 times, 1 visits today)