delayed

delayed

Bereits im Januar haben wir mit der Mission und unseren Kollegen in Burundi mehrere Gespräche und Telefonate geführt. Es ging schlicht um die Frage, ob 10 Monate Sprachschule ausreichen, um im Französisch so fit zu sein, dass es für Burundi ausreicht. Die Richtung, die sich mehr und mehr herauskristallisiert hat, war eine Verlängerung der Sprachschule um ein Trimester. Nun haben wir mit der Mission beschlossen, dass wir unser Sprachstudium um ein Trimester verlängern und somit bis Weihnachten hier bleiben.
Wir machen das mit einem lachenden und einem weinenden Auge: lachend, weil es für uns sehr wertvoll ist, in der Sprache gut ausgebildet zu sein, was uns in der Arbeit in Burundi definitiv kräftig hilft. Weinend, weil wir ursprünglich damit gerechnet haben, dass wir diesen September in Burundi sein werden. Da auch noch Kirundi auf unserem Stundenplan steht, ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen, aber da von allen Beteiligten die Überlegungen in diese Richtung gingen, bleiben wir jetzt noch länger hier.


2009-07-06T17:49:20+00:006. Juli 2009|