Dieu est grand

IMG_1418

Was für eine Nacht! Nachdem sich vorgestern Johanna, völlig unüblich, das Essen noch einmal durch den Kopf hat gehen lassen, war gestern Nacht Alex an der Reihe. Allein Tabea kämpft noch wacker, hat aber auch schon Federn lassen müssen 🙂

Warum dann Dieu est grand – also Gott ist groß? Heute Nacht hat Tabea plötzlich wieder Salzstangen gefunden, von denen wir gar nicht wussten, dass sie überhaupt da waren. Oder die Cola: normalerweise kaufen wir keine (auch wenn Alex sie so gerne trinkt), aber just diese Woche hatten wir eine Flasche besorgt.

Für uns ist das schon genial, wie Gott, trotz der etwas unangenehmen Umstände, für einen sorgt und es erträglicher werden lässt. Wenn Ihr jetzt noch dafür beten könnt, dass Johanna wieder fit wird, sie beschert uns in den letzten Nächten viel Wäsche, sprich, was tagsüber in den Magen geht, kommt nachts wieder zum Vorschein. Morgen fragen wir eine Ärztin, die in Alex Klasse geht.

(Visited 20 times, 1 visits today)
  • 146
  • 0