Silvester

Pünktlich zum Jahreswechsel waren wir wieder in Muramvya. Wir haben Théogène und Léonce mit ihren Frauen eingeladen (okay, es kamen dann auch noch drei Schwestern mit :)), um mit ihnen Silvester zu feiern.

Nach einem guten Essen haben wir versucht gemeinsam Ligretto zu spielen. Ich glaube, so viel Spaß hatte ich bei dem Spiel noch nie. Nach der ersten Erklärung haben wir 7 fragende Gesichter gehabt, also nahmen wir einen weiteren Anlauf, diesmal kamen die ersten “ah, so, klar, …”. Also ging es los. Wir spielten und spielten und spielten, um dann festzustellen, dass die Meisten es dann doch verstanden haben, allerdings, war nun bereits die erste Stunde vorbei :). Es wurde getrickst, geschummelt oder einfach versucht, diese komischen Karten loszubekommen. Da wurde die blaue Fünf auf eine gelbe Drei gelegt oder die Karten vom Stapel einfach in die Hand genommen. Wir hatten viel Spaß.

Um 23h30 meinten dann alle, dass sie jetzt nach Hause gehen müssten! Etwas verdutzt, weil wir doch gemeinsam ins neue Jahr feiern wollten, haben wir dann noch alle nach Hause gefahren. Um 23h57 meinte Théogène dann, ich solle mich beeilen, den um 0h00 sollte man doch bei seiner Familie sein.

Anstatt Feuerwerk schrie unser Nachbar dann noch “Bonne année!” und wir konnten ins Bett.

Euch allen ein gesegnetes Jahr 2011: Umwaka mwiza! Amagara meza! Imana ibahezagire! (Ein gutes neues Jahr, Gesundheit und Gott segne euch!)

(Visited 16 times, 1 visits today)
  • 130
  • 0