Mein Name ist Hase – ich weiß von nichts

Was erlebt man nicht so alles, wenn man Haustiere hat! Wie ihr wisst, haben wir Hasen und davon nicht wenige. Jetzt in der Regenzeit wollten wir mit dem Nachwuchs eine Pause machen, weil es einfach zu kalt ist und zu viele Babys sterben würden. Also haben wir alle Hasen brav nach Männlein und Weiblein getrennt, bis … ja bis mal wieder ein Arbeiter meinte, er müsse die Hasenställe ausmissten …

Ein paar Wochen später, also genau zu der Zeit, als wir Besuch von Krauses hatten und der Bischof bei uns zu Mittag gegessen hat, kam dann der unerwartete Nachwuchs. Leider haben es diesmal aber keine Babys länger als zwei Tage geschafft.

Aber wir brauchen deswegen nicht den Kopf hängen lassen: Natürlich gibt es immer wieder super Möglichkeiten die schön getrennten Männlein und Weiblein zu vermischen … Gestern meinte nämlich der Nachtwächter: in den nächsten ein bis zwei Tagen bekommen wir mal wieder Nachwuchs. Na dann!

(Visited 971 times, 1 visits today)
  • 722
  • 0