Always be flexibel!

Warum gibt es Termine? Damit sie verschoben werden.

Keine Ahnung, wie häufig unsere letzten Stunden des Unterrichts an der Bibelschule nun schon verschoben wurden. Gerade gibt es häufige Gastdozenten aus der Hauptstadt, die dann immer ganze Tage füllen. So sollten wir es auch machen. Tabea sollte Musik unterrichten, dann wurde es abgesagt wegen eines anderen Dozenten. Am nächsten Tag hat Tabea selbst abgesagt, denn mit Grippe Musik unterrichten ist nicht gerade das beste Vorbild, vor allem, wenn es darum geht, den Studenten Einsingübungen und so beizubringen.

Dann wäre Alex an der Reihe gewesen. Schon in der letzten Woche wurde der Unterricht verschoben wegen Gastdozenten. Dann wäre er heute den ganzen Tag dran gewesen. Gestern bei der Tauffeier haben wir erfahren, dass nur der Nachmittag möglich ist. Also alles verschoben und am Nachmittag hingefahren. Dort angekommen: „Nein, heute nachmittag haben wir Unterricht bei dem katholischen Priester“. Alex sucht den Verantwortlichen, um zu fragen, was passiert ist. Dieser schmeißt seine Hände vors Gesicht und meinte nur: „Entschuldigung, aber der Priester kam heute morgen viel zu spät und somit macht er nun auch noch heute Mittag und morgen. (Alex sollte morgen Nachmittag auch unterrichten.) Ich habe es dir vergessen zu sagen.“ Dann bleibt noch der Donnerstag und Freitag, wo wir in der Hauptstadt sind, somit hat sich nun alles auf die nächste Woche verschoben. Mal sehen, ob es wahr wird. Ach ja, nächste Woche kommt Tabeas Bruder mit Frau hier für eine Woche zu Besuch. Mal sehen, ob es davor noch klappt. Aber gut, verschoben ist ja nicht aufgehoben.

Das Ende der Geschichte? Wir lachen darüber, ansonsten regt man sich nur zu sehr auf!

(Visited 30 times, 1 visits today)
  • 147
  • 0