Angekommen?!

Angekommen?!

Nun ist schon die erste Woche für uns in Burundi vorbei. Allein die Anreise war etwas Besonderes:

Weil unser erstes Flugzeug Verspätung hatte und wir damit alle weiteren Flüge verpasst haben, durften wir – auf Kosten der Airline – eine Nacht im Hilton Amsterdam und eine Nacht im Marriott in Kigali übernachten. Ein super Buffet, toller Service und das alles für uns umsonst. Ein geniales, wenn auch ungeplantes Abenteuer für uns als Familie. Mit den Kids am Buffet in Kigali zu essen war einfach toll.

Am Mittwoch sind aber nicht nur wir in Burundi angekommen, sondern auch die vier Impis (Impactler) kamen an. Zu neunt wohnen wir nun zusammen. Die vier sind ein super Team und uns eine sehr große Hilfe. Sie werden sich aber auch an anderen Stellen in der Hauptstadt in Zukunft einbringen. Manche Wege müssen dafür noch geebnet werden. 

Am Montag hat für unsere Kinder die Schule wieder angefangen. Wenn anfangs auch noch mit ein paar Tränen in den Augen, kommen sie nach der Schule meist freudestrahlend heim. Wir hoffen, dass ihr Französisch nun bald wieder zurückkommt. Nach neun Monaten in Deutschland ist es etwas in Vergessenheit geraten.

Auch wir freuen uns auf die ersten Schritte mit der neuen Gemeinde.

Vielen Dank, wenn ihr für die ganzen Neuanfänge in jeglicher Hinsicht betet.

2018-09-07T10:22:04+00:007. September 2018|